Neues von Allerronn e.V.


Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Allerronn e.V.

Am 22.01.2023 um 17:00 Uhr kamen im Gasthaus Dernedde, Lasfelde in 37520 Osterode 6 Personen zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung zusammen.

Herr Jungnickel begrüßte als Versammlungsleitung und Vereinsvorsitzender die Anwesenden herzlich. Frau op de Beeck wurde per Zuruf zur Protokollführerin gewählt.

Die Versammlungsleitung stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen und beschlussfähig ist und stellte die Tagesordnung gemäß Einladung vor:

1.                  Begrüßung und Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.                  Wahl des Protokollführers

3.                  Feststellung der Tagesordnung

4.                  Bericht des Vorstandes

5.                  Genehmigung des Protokolls vom Vorjahr

6.                  Bericht der Kassenprüfer

7.                  Entlastung des Vorstandes

8.                  Wahl der Kassenprüfer und der Ersatzkassenprüfer, Neuwahl des Vorstandes

9.                  Anträge

10.               Jahresplanung/Vorschau auf Vereinsaktivitäten 2023

11.               Verschiedenes

 

1) Der Vorstand erläuterte die Tätigkeiten im vergangenen Jahr ebenso die finanzielle Entwicklung anhand des vorliegenden Vereinsjahresberichts. Außerdem gab er einen inhaltlichen und finanziellen Ausblick auf das laufende und kommende Jahr. Alle Rückfragen wurden zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet.


2) Das Protokoll des letzten Jahres wurde verlesen und ist für alle zugänglich auf der Homepage www.allerronn.de.


3) Die Kassenprüfung, vertreten durch Gunnar Fischer, der als Ersatzkassenprüfer für Herrn Miksch einsprang, da dieser heute verhindert ist, stellte eine einwandfreie Beleg- und Kassenführung fest.


4) Das Mitglied Angelika Jungnickel stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.


5) Für die Wahl der nächsten  Kassenprüfung wurde Herr Miksch vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Miksch wurde mit 6 Stimmen gewählt. Der Gewählte nahm die Wahl telefonisch zugeschaltet an. Herr Dietrich wurde als Ersatz-Kassenprüfer vorgeschlagen, falls Herr Miksch verhindert sein sollte. Herr Dietrich nahm das Amt telefonisch zugeschaltet an.

 

㤠5 Vereine und Stiftungen

(1) [...]
(2) Abweichend von § 32 Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs kann der Vorstand auch ohne Ermächtigung in der Satzung Vereinsmitgliedern ermöglichen,
1. an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilzunehmen und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation auszuüben


6) Das Gründungsmitglied und erster Vorsitzender Helge Jungnickel legte sein Amt nieder und trat als erster Vorsitzender zurück. Die schriftliche Rücktrittserklärung liegt dem Protokoll bei.
Nach §5 des BGB hat der Vorstand abwesenden Mitgliedern ermöglicht  ihre Stimme zur Neuwahl des ersten Vorsitzenden telefonisch, per SMS oder Videoanruf abzugeben. Dies geschah während der JHV im Beisein aller Anwesenden.  Herr Jungnickel leitete die Wahl und nahm die Stimmen entgegen.

Von ihrem Stimmrecht in Abwesenheit machten 8 Vereinsmitglieder gebrauch: Marcus Wilczak, Kerstin Tieseler, Steve Dolatta, Ronja-Larissa Wiegand, Benjamin Holdschmidt, Carina Grote, Jessica Heßke und Anakin Miksch.
Zur Wahl für das Amt des/der ersten Vorsitzenden stellten sich Christoph Köhler und Janina op de Beeck.
Herr Köhler bekam 7 Stimmen, Frau op de Beeck bekam 5 Stimmen. Herr Köhler nahm die Wahl an.
Frau op de Beeck schlug Herrn Fischer als 2. Vorsitzenden vor. Herr Fischer stellte sich zur Wahl und wurde mit 5 Stimmen gewählt. Herr Fischer nahm die Wahl an.
Herr op de Beeck wurde mit 5 Stimmen erneut zum Kassenwart gewählt und nahm die Wahl an. Frau op de Beeck wurde mit 5 Stimmen erneut zur Schriftführerin gewählt und nahm die Wahl an.


7) Es wurden keine Anträge gestellt.

8) Für das Conquest of Mythodea soll es ein großes Allerronn-Lager geben. Der Verein ermöglicht den hierbei teilnehmenden Personen den Zugriff auf den Vereinsfundus.  Herr Köhler kümmert sich um die Anmeldungen der Teilnehmer:innen.  
Die Feldküche soll von den Vereinsmitgliedern selbst gebaut werden, die Planung hierzu übernimmt Herr op de Beeck. Die Materialkosten trägt der Verein.   
Herr Köhler möchte wieder ein Waffentraining organisieren.
Es wird eine Nähmaschine für den Verein angeschafft. Die Kosten trägt der Verein.

8) Es gab keine weiteren Meldungen

Der Versammlungsleiter schloss um 18:34 Uhr die Versammlung.

Osterode, 22.01.2023


Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Allerronn e.V.

 

Am 29.01.2022 um 18:00 Uhr kamen in Lasfelde, Unterdorf 28 in 37520 Osterode 7 Personen zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung zusammen.

 

Herr Köhler begrüßte als Versammlungsleitung und Vereinsvorsitzender die Anwesenden herzlich. Frau op de Beeck wurde per Zuruf zur Protokollführerin gewählt.

 

Die Versammlungsleitung stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen und beschlussfähig ist und stellte die Tagesordnung gemäß Einladung vor:

 

1.                  Begrüßung und Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

2.                  Wahl des Protokollführers

 

3.                  Feststellung der Tagesordnung

 

4.                  Bericht des Vorstandes

 

5.                  Genehmigung des Protokolls vom Vorjahr

 

6.                  Bericht der Kassenprüfer

 

7.                  Entlastung des Vorstandes

 

8.                  Wahl der Kassenprüfer und der Ersatzkassenprüfer

 

9.                  Anträge

 

10.               Jahresplanung/Vorschau auf Vereinsaktivitäten 2020

 

11.               Verschiedenes

 

 

 

1) Der Vorstand erläuterte die Tätigkeiten im vergangenen Jahr ebenso die finanzielle Entwicklung anhand des vorliegenden Vereinsjahresberichts. Außerdem gab er einen inhaltlichen und finanziellen Ausblick auf das laufende und kommende Jahr. Alle Rückfragen wurden zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet.
2) Das Protokoll des letzten Jahres wurde nicht verlesen, da die JHV auf Grund der Corona-Pandemie ausgesetzt wurde. Das Protokoll der JHV von 2020 ist für alle zugänglich auf der Homepage ww.allerronn.de und wurde verlesen.
3) Die Kassenprüfung stellte eine einwandfreie Beleg- und Kassenführung fest.

 

4) Das Mitglied Anakin Miksch stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

5) Für die Wahl der nächsten  Kassenprüfung wurde Herr Miksch vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Miksch wurde mit 6 Stimmen gewählt. Der Gewählte nahm die Wahl an. Her Fischer meldete sich freiwillig als Ersatz-Kassenprüfer, falls Herr Miksch verhindert sein sollte.

 

6) Herr op de Beeck informierte die Anwesenden über die Anschaffung eines Gutscheins von Mytholon, den die Vereinsmitglieder gerne mit nutzen können. Es wird eine Bestellliste erstellt, die Vereinsmitglieder werden darüber informiert. Die Meldefrist ist der 01.04.2022
7) Wenn die Inzidenzzahlen es zulassen, soll eine Taverne im Frühjahr organisiert werden und eine Vereinsfahrt zum Sehusafest in Seesen. Falls das Conquest of Mythodea stattfinden sollte, soll es auch hier wieder einen Tagesauflug von Verein aus geben. Jedes Mitglied soll 5€ zum Eintrittspreis erhalten.
Die Entscheidung über die Anschaffung einer Feldküche wird auf die JHV 2023 vertagt.   
Im Frühjahr soll ein Fundus-Aufräum-Wochenende stattfinden, da der Fundus dringend neu sortiert werden muss. Der Verein läd hierzu zum anschliessenden Grillen ein.
Anakin Miksch möchte, sobald die Corona-Verordnungen es zulassen, wieder ein Waffentraining organisieren.
8) Es gab keine weiteren Meldungen

 

Der Versammlungsleiter schloss um 18:52 Uhr die Versammlung.

Osterode, 29.01.2022


Information über die Absage der ordentlichen

 

Jahreshauptversammlung 2021

 

Liebe Mitglieder,

 

auf Grund der momentanen Situation sehen wir uns gezwungen, in diesem Jahr die ordentliche Mitgliederversammlung absagen zu müssen.

Unsere Satzung wird laut überarbeitetem Vereinsrecht um folgenden Paragraphen erweitert:

 

2. Einfügung von § 5 Abs. 2a COVMG

 

Neu eingefügt wird der nachfolgende § 5 Abs. 2a COVMG:

 

Abweichend von § 36 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist der Vorstand nicht verpflichtet, die in der Satzung vorgesehene ordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, solange die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliedersammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist.
Quelle: https://www.vereinsrechtstag.de/aktuelles/

 

Ihr werdet wie immer rechtzeitig über den Termin der nächsten Versammlung informiert, sofern diese 2022 stattfinden kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

Helge Jungnickel 1. Vorsitzender

 


Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Allerronn e.V.

 

Am 26.01.2020 um 18:00 Uhr kamen in der Gaststätte „Ratswaage“ in 37520 Osterode 8 Personen zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung zusammen (Anwesenheitsliste liegt bei).

Herr Jungnickel  begrüßte als Versammlungsleitung und Vereinsvorsitzender die Anwesenden herzlich. Frau op de Beeck wurde per Zuruf zur Protokollführerin gewählt.

Die Versammlungsleitung stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen und beschlussfähig ist und stellte die Tagesordnung gemäß Einladung vor:

 

1.                  Begrüßung und Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.                  Wahl des Protokollführers

3.                  Feststellung der Tagesordnung

4.                  Bericht des Vorstandes

5.                  Genehmigung des Protokolls vom Vorjahr

6.                  Bericht der Kassenprüfer

7.                  Entlastung des Vorstandes

8.                  Wahl der Kassenprüfer und der Ersatzkassenprüfer

9.                  Anträge

10.               Jahresplanung/Vorschau auf Vereinsaktivitäten 2020

11.               Verschiedenes

 

1)                  Der Vorstand erläuterte die Tätigkeiten im vergangenen Jahr ebenso die finanzielle Entwicklung anhand des vorliegenden Vereinsjahresberichts. Außerdem gab er einen inhaltlichen und finanziellen Ausblick auf das laufende und kommende Jahr. Alle Rückfragen wurden zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet.

 

2)                  Das Protokoll des letzten Jahres wurde von Frau op de Beeck verlesen und von den anwesenden Mitgliedern genehmigt

 

3) Die Kassenprüfung stellte eine einwandfreie Beleg- und Kassenführung fest.

 

4) Das Mitglied Anakin Miksch stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

5) Für die Wahl der nächsten  Kassenprüfung wurde Herr Weitemeyer vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Weitemeyer wurde mit 7 Stimmen gewählt. Der Gewählte nahm die Wahl an.

 

6) Es gab einen Antrag von Frau op de Beeck auf die Anschaffung einer Feldküche für den Verein.
Herr op de Beeck warf ein, ob es sinnvoll wäre einen vereinseigenen Anhänger anzuschaffen.
Es wäre schön, wenn der Verein wieder ein regelmäßiges Waffentraining organisieren würde. Eine dafür verantwortliche Person wird noch gesucht.

7) Vereinsfahrt: Es soll wieder eine Vereinsfahrt zum ConQuest of Mythodea angeboten werden. Jedes Mitglied erhält eine Zuzahlung von 5,-€.
Es soll ein zweiter Versuch unternommen werden auf dem Sehusafest in Seesen am ersten Septemberwochenende einen Vereinsstand aufzubauen. Evtl. in Zusammenarbeit mit Herrn Daniel Köhler.
Die Katalogisierung des Fundus soll noch durch Listen und Ausleih-Listen erweitert werden.

8) Es gab keine weiteren Meldungen

 

Der Versammlungsleiter schloss um 19:17  Uhr die Versammlung.

Osterode, 26.01.2020


Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Allerronn e.V.

 

Am 26.01.2019 um 20:00 Uhr kamen in der Gaststätte „Ratswaage” in 37520 Osterode 8 Personen zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung zusammen.

 

Herr Jungnickel  begrüßte als Versammlungsleitung und Vereinsvorsitzender die Anwesenden herzlich. Frau op de Beeck wurde per Zuruf zur Protokollführerin gewählt.

 

Die Versammlungsleitung stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen und beschlussfähig ist und stellte die Tagesordnung gemäß Einladung vor:

 

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Vorstands
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
3. Entgegennahme des Jahresberichts für das abgelaufene Geschäftsjahr und Entlastung des Vorstands
4. Wahl eines Nachfolgers für den Kassenprüfer
5. Verschiedenes

 

1) Der Vorstand erläuterte die Tätigkeiten im vergangenen Jahr ebenso die finanzielle Entwicklung anhand des vorliegenden Vereinsjahresberichts. Außerdem gab er einen inhaltlichen und finanziellen Ausblick auf das laufende und kommende Jahr. Alle Rückfragen wurden zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet.

 

2) Die Kassenprüfung stellte eine einwandfreie Beleg- und Kassenführung fest.

 

3) Das Mitglied Angelika Jungnickel stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

4) Da der im letzten Jahr gewählte Kassenprüfer Herr Henkel heute leider entschuldigt verhindert ist, übernahm Herr Dietrich nach Entscheid des Vorstandes das Amt des Kassenprüfers.  Für die Wahl der nächsten  Kassenprüfung wurde Herr Fischer vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Fischer wurde mit 8 Stimmen gewählt. Der Gewählte nahm die Wahl an.

 

5) Es wurde einstimmig beschlossen, ein vereinseigenes Mittelalterzelt anzuschaffen. Herr op de Beeck kümmert sich die Anschaffung. Das Zelt soll Eigentum des Vereins sein und kann von allen Vereinsmitgliedern gegen eine Leihgebühr von 10,-€ pro Tag der Nutzung ausgeliehen werden. Eventuelle Schäden sind  von den ausleihenden Personen zu ersetzen.
Ferienpass-Aktion: der Verein würde gerne eine Larp-Aktion für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Ferienpasses anbieten. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen und Frau op de Beeck arbeitet ein Konzept aus und erkundigt sich über die Durchführbarkeit.
Vereinsfahrt: Es soll wieder eine Vereinsfahrt zum ConQuest of Mythodea angeboten werden. Jedes Mitglied erhält eine Zuzahlung von 5,-€.
Es wurde besprochen auf dem Sehusafest in Seesen am ersten Septemberwochenende einen Vereinsstand aufzubauen. Evtl. in Zusammenarbeit mit Herrn Daniel Köhler.
Es soll ein Wochenende lang der Fundus aufgeräumt, sortiert und katalogisiert werden. Hierzu läd der Verein alle Mitglieder zur Mitarbeit bei Gegrilltem und Getränken ein.
Für das nächste Jahr wird darüber nachgedacht, wie und ob man eigene Allerronner Larp-Münzen anschaffen kann.

 

Der Versammlungsleiter schloss um 21:08 Uhr die Versammlung.

Osterode, 26.01.2019


Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Allerronn e.V.

 

Am 10.01.2018 um18:00 Uhr kamen in der Gaststätte ”Ratswaage” in 37520 Osterode 11 Personen zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung zusammen.

 

Herr Jungnickel. begrüßte als Versammlungsleitung und Vereinsvorsitzender die Anwesenden herzlich. Frau op de Beeck wurde per Zuruf zur Protokollführerin gewählt.

 

Die Versammlungsleitung stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen und beschlussfähig ist und stellte die Tagesordnung gemäß Einladung vor:

 

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Vorstands
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
3. Entgegennahme des Jahresberichts für das abgelaufene Geschäftsjahr und Entlastung des Vorstands
4. Wahl eines Nachfolgers für den Kassenprüfer
5. Verschiedenes

 

1) Der Vorstand erläuterte die Tätigkeiten im vergangenen Jahr ebenso die finanzielle Entwicklung anhand des vorliegenden Vereinsjahresberichts. Außerdem gab er einen inhaltlichen und finanziellen Ausblick auf das laufende und kommende Jahr. Alle Rückfragen wurden zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet.

 

2) Die Kassenprüfung stellte eine einwandfreie Beleg- und Kassenführung fest.

 

3) Das Mitglied Anakin Miksch stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

4) Für die Wahl der Kassenprüfung wurde Herr Henkel vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Herr Henkel wurde mit 10 Stimmen gewählt. Der Gewählte nahm die Wahl an.

 

5) Es gab keine Wortmeldungen zum Punkt Verschiedenes.

 

Der Versammlungsleiter schloss um 18:32 Uhr die Versammlung.

Osterode, 10.01.2018